LED Beleuchtung

LED Strips, Bänder

Wir vertreiben sogenannte LED Bänder oder Strips hoher Qualität von Herstellern, die wir über Jahre getestet haben. Es gibt mittlerweile unzählige Angebote auf dem Markt, von mehr oder weniger guter Qualität. Wir möchten hier kurz die Merkmale aufzählen, in denen sich LED (Bänder) unterscheiden. Hier wären zu nennen:

Die Lichtfarbe: LED wer den grob in Kaltweiß, Neutral und Warmweiß unterschieden. Genauer spezifiziert das die Angabe in Kelvin. Leider haben viele Hersteller von diesen Angaben recht unterschiedliche Vorstellungen oder kein Messgerät zur Hand. Wer schon mal günstige LEDs gekauft hat, weiß ein Lied davon zu singen: Warmweiß ist gern mal ein knalliges Orange, bei Kaltweiß fragt man sich, ob der Händler nicht versehentlich blau geschickt hat.

Der Farbwiedergabeindex: Dies ist eine Kennzahl einer photometrischen Größe, mit der die Qualität der Farbwiedergabe von Lichtquellen gleicher korrelierter Farbtemperatur beschrieben wird. Oder einfacher gesagt, er beschreibt die farbrichtige Wiedergabe eines Gegenstandes unter Licht. Die Maßeinheit ist CRI (Colour Rendering Index). Auch hier glänzen viele Hersteller nicht besonders, dies wird gern deutlich, wenn Sie die Hand unter eine LED Lichtquelle halten und sich fragen, warum Sie so ungesund aussehen.

Der Lichtstrom: Bezeichnet die Helligkeit einer LED und wird in Lumen angegeben. Auch hier glänzen viele Anbieter mit Fantasiewerten.

Die Lebensdauer: Theoretisch haben LEDs eine Lebensdauer von 50.000 Stunden. Die Qualität vieler Hersteller wird dem aber bei weitem nicht gerecht. Oftmals ist auch schlechte Wärmeabfuhr für eine bei weitem geringere Haltbarkeit verantwortlich. Bei einer Temperaturerhöhung von 10°C über der vom Hersteller angegebenen Temperatur X, halbiert sich die Lebensdauer. Viele Weiterverarbeiter tragen dem nur sehr unzureichend Rechnung.

Wir vertreiben LED Bänder für den professionellen Einsatz

Das Heißt: Lange Lebensdauer, gute Farbwiedergabe, große Helligkeit und angenehme Lichttemperatur.

Die Bänder sind rückseitig selbstklebend, in bestimmten Abständen teilbar und das Trägerband ist stabil und Formbeständig. Es gibt kaum Helligkeitsunterschiede vonn der ersten bis zur letzten LED.

 

EL-BÄNDER

Funktionsweise

Aufbau: Leuchtbänder sind nicht wie Leuchtkabel radial aufgebaut, sondern wie eine Leuchtfolie, also flächig. Um bei großen Längen einen geringeren Innenwiederstand zu erreichen, ist aber der Schichtaufbau ein anderer.

Verarbeitung

Konfektionierung: Unsere Bänder sind allseitig schutzlaminiert, soweit nicht anders angegeben. So sind sie optimal gegen Umwelteinflüsse geschützt!
Natürlich können Sie die gelieferten Längen auf das von Ihnen benötigte Maß kürzen. Beachten Sie bitte, daß das angeschnittene Ende wieder isoliert werden muß, um Sie vor einem elektrischen Schlag zu schützen und die Folie gegen Beschädigung!

Montage: Unsere Standardgrößen sind zudem selbstklebend ausgerüstet. So können sie problemlos auf allen glatten und sauberen Untergründen ohne sonstige Befestigungsmittel aufgeklebt werden.

Bitte beachten Sie: Verwenden Sie nur geeignete Inverter zum Betrieb. Durch Überspannung und falsche Frequenz kann das Band zerstört bzw. die Lebensdauer erheblich herabgesetzt werden.

Knicken Sie die Bänder nicht! Der interne Schichtaufbau wird hierdurch zerstört.

Aufbau EL-Kabel

 

 

EL-LEUCHTKABEL

Funktionsweise

Der Aufbau der EL-Kabel entspricht im Prinzip dem de EL-Folien. Nur dass bei den Folien die Fläche gedruckt wird, während bei den EL-Kabeln die Schichten rundherum um einen Kern aufgetragen werden.

EL-Kabel werden endlos hergestellt und in Rollen von 100m bzw. abgelängt geliefert. EL-Kabel sind prinzipiell in vielen Durchmessern lieferbar, unserer standard Durchmesser ist 3.2mm.

Farben

Bei den EL-Kabeln werden die Farben durch die verwendeten Pigmente in der Außenumhüllung bestimmt. Bei uns sind die Farben Rot, Grün, Blau und Cyan erhältlich. Auf Anfrage sind auch andere Farben lieferbar.

Anwendungsgebiete

EL-Kabel sind äußerst vielseitig verwendbar.

Häufig werden sie dazu benutzt verschiedene Konturen oder Kanten im Dunklen sichtbar zu machen. Das ist sehr hilfreich, zum Beispiel bei Treppenstufen im Kino.

Einsetzbar sind die Kabel auch im Bereich der Sicherheitsbeleuchtung. Sie können beispielsweise als Markierung für Fluchtwege genutzt werden.

Ebenso kann man die EL-Kabel als Dekoration von Bäumen oder Sträuchen verwenden. Im kleineren Rahmen können sie selbstverständlich auch in kleinen Tischdekorationen (Gestecken etc.) angewendet werden.

Schilder können mit einer Umrandung aus EL-Leuchtkabeln deutlicher sichtbar gemacht werden und bekommen so - im wahrsten Sinne des Wortes - eine besondere Ausstrahlung.

Ladenbeschriftungen mit Plexiglas-Buchstaben können mit einer Umrandung von EL-Leuchtkabeln kostengünstig betont werden.

Case-Modding ist ebenfalls ein Anwendungsgebiet von EL-Kabeln. Computergehäuse, deren Innenleben und Monitore sind nur ein paar der vielen Bereiche, in denen EL-Kabel zur Lichtakzentuierung eingesetzt werden können.

Verarbeitung

EL-Kabel sind sehr biegsam (Radius von ca. 10mm) und somit äußerst vielseitig verwendbar.

Das Kabel kann je nach Bedarf zu verschiedenen Längen gekürzt werden.

Bitte beachten Sie:

1) Verwenden Sie nur geeignete Inverter zum Betrieb. Durch Überspannung und falsche Frequenz kann das Kabel zerstört bzw. die Lebensdauer erheblich herabgesetzt werden.

2) Das Kabel ist komplett versiegelt. Sollten Sie es schneiden, isolieren Sie die Schnittstelle mit Schrumpfschlauch oder Heißkleber. Andernfalls droht ein Stromschlag oder das Kabel kann durch Umwelteinflüsse zerstört werden.

3) Knicken Sie das Kabel nicht. Der interne Schichtaufbau wird hierdurch zerstört.

12V Inverter

220V Inverter

Inverter mit Display und V/Hz. Einstellung

ELEKTROLUMINESZENZ-INVERTER

EL-Leuchtfolien -Bänder oder -Kabel benötigen eine Stromversorgung. Diese beträgt nominal 140V Wechselspannung bei etwa 400 Hz. Diese Spannung wird in der Regel durch einen sogenannten EL-INVERTER bereitgestellt. Üblicherweise werden die Inverter selbst mit einer Spannung von 12VDC oder 220VAC versorgt und liefern eine Wechselspannung zwischen 90V und 180V bei 400-2000 Hz.

Die Wellenform sollte möglichst Sinus sein.

Je höher Spannung und Frequenz, desto größer die Leuchtdichte, wobei eine Veränderung der Frequenz auch eine Verschiebung des Lichtspektrums zu Folge hat. Bei weißem Licht kann so eine Einstellung der Farbtemperatur vorgenommen werden.

Betriebsspannung

Bei EL-Folien beginnen die Kristalle ab ca. 20VAC zu emittieren. Ab dieser Spannung werden die Elektronen genug von der entstandenen Feldstärke angeregt, so dass eine Lichtemission ausgelöst wird.

Je nach Bauweise verändert sich auch die Maximalspannung. Bei einigen Hochvoltsystemen können bis zu 200Veff. angelegt werden.

Es gelten folgende Schlussfolgerungen:

1) Bei einem definierten EL-System hängt die Größe der Kapazität von der Leuchtfläche ab. Damit ist auch die Inverterbelastung proportional zur Leuchtfläche.

2) An der gleichen Speisung können mehrere Lampen parallel angeschlossen werden. Die Gesamtkapazität ist die Summe aller Einzelkapazitäten.

3) Bei einer Serienschaltung entsteht eine Spannungsaufteilung im umgekehrten Verhältnis zu den Einzelkapazitäten. Diese Betriebsart wird in der Regel nur für Sonderfälle angewendet.

4) Die effizienten Betriebsfrequenzen liegen zwischen 200 und 3000Hz.

5) Der Bereich der Betriebsspannung einer EL-Lampe erstreckt sich von 20 bis 150 VAC.

Leistung

Die Leistung des Inverters muß auf die Foliengröße, oder die Länge des EL-Kabels abgestimmt sein. Hat der Inverter eine zu geringe Leistung für die angeschlossene EL-Folie, wird die Helligkeit zu gering sein und der Inverter gegebenfalls überlastet werden. Ist die Leistung zu hoch, wird die Lebensdauer der EL-Folie leiden. Es gibt aber auch Inverter, die über einen weiten Lastbereich die Folienhelligkeit konstant halten.

Inverter Versorgungsspannung

Wir liefern Inverter für den stationären Betrieb mit 220V Netzspannungseingang. Achten Sie hierbei darauf, ob die Inverter eine Potentialtrennung haben, falls Sie diese benötigen.

Für den Geräteeinbau, in Fahrzeugen oder zum Betrieb mit einem externen Netzteil stehen 12V DC Inverter zur verfügung.

Für den mobilen Einsatz bieten wir Batterie- oder Akku betriebene Inverter an.

Im Laborbetrieb und für die Entwicklung haben wir spezielle Microcontroller gesteuerte Inverter im Programm, die eine reine Sinusspannung liefern, die über weite Bereiche in Frequenz und Spannung einstellbar und konstant ist.

Inverter Qualität

Günstige Kleininverter, die meist für 12V Betriebsspannung geliefert werden, summen oftmals im hörbaren Bereich, da sie mit einer Rechteckspannung arbeiten, die Frequenzbestimmende Bauteile zum schwingen bringen. Auch die EL-Folie wird hierbei zum schwingen angeregt und summt leicht. Hochwertigere Inverter erzeugen eine Sinusspannung, bei der kein Ton hörbar ist. Wenn ein Ton störend sein könnte, greifen Sie auf einen Sinusinverter zurück. Diese sind in unserem Shop als solche gekennzeichnet.